A B D E F I K L P R S

Wie kann ich meine Lebensversicherung verkaufen?

Als Alternative zur Kündigung bzw. Stornierung einer Lebens- oder Rentenversicherung hat sich seit einigen Jahren der Verkauf auf dem sogenannten Zweitmarkt etabliert. Verschiedene Anbieter kaufen bestehende Policen und bieten dafür bessere finanzielle Konditionen als die Versicherung beim klassischen Rückkauf. Wie ist das möglich? Beim Rückkauf der Lebensversicherung üblicherweise anfallende Storno- und Verwaltungsgebühren bleiben beim Verkauf außen vor, da die Policen in der Regel einfach weiterlaufen. Allerdings überträgt der Versicherte seine Ansprüche aus der Versicherungspolice an den Ankäufer. Das hat für den Verkäufer diverse Vorteile: Der Erlös des Transfers ist im Vergleich zur Kündigung spürbar höher – bis zu 150 % des Rückkaufswertes sind möglich. Gleichzeitig entledigt sich der Kunde von monatlichen finanziellen Belastungen, d. h. den Beiträgen für die Lebensversicherung.

Weiterer Pluspunkt: Der Risikoschutz der Lebensversicherung bleibt trotz des Verkaufs erhalten. Tritt der Todesfall des Versicherungsnehmers vor Vertragsende ein, so wird dennoch eine Versicherungssumme ausbezahlt. Dies ist darin begründet, dass der Vertrag durch den Ankäufer bis zum Ende weitergeführt wird.

In der Regel müssen für den Verkauf einer Kapitallebensversicherung zwei Details als Voraussetzung erfüllt sein: Einerseits muss ein Rückkaufswert von mindestens 5.000 Euro erreicht sein, andererseits sollte die Restlaufzeit des Vertrags idealerweise nicht mehr als 25 Jahre betragen. Der Verkauf von fondsgebundenen Lebensversicherungen ist ebenfalls möglich, wird allerdings aufgrund der schwierigeren Kalkulation nur von wenigen Ankäufern angeboten. Prinzipiell ausgeschlossen sind betriebliche Direktversicherungen. Darüber hinaus ist das Verkaufen auch für alle interessant, die ihre Lebens- oder Rentenversicherung beitragsfrei gestellt oder als Sicherheit abgetreten haben. In beiden Fällen kann die Versicherung u. U. trotzdem veräußert werden.

Kurz & knapp: Alles zum Verkauf von Kapitallebensversicherungen
  • bis zu 50% mehr als der Rückkaufswert
  • Risikoschutz bleibt erhalten
  • Steuerlicher Vorteil, sofern die Lebensversicherung noch keine zwölf Jahre gelaufen ist
  • finanzielle Belastungen sinken

Lebensversicherung verkaufen wird oft mit LV-verkaufen abgekürzt; Policen verkaufen ist ebenfalls ein gängiges Synonym.

Fazit

Der Verkauf der Lebensversicherung ist eine inzwischen anerkannte und empfehlenswerte Variante, um seine finanziellen Möglichkeiten zu verbessern. Alternativ können kapitalbildende und fondsgebundene Lebensversicherungen auch beliehen werden.