A B D E F I K L P S

Der Riester-Sparplan

Ein Banksparplan mit staatlicher Riester-Förderung wird monatlich mit einem festen Betrag bespart. Auf das Sparkonto fließen auch die staatlichen Zulagen. Der Sparbetrag unterliegt in der Regel einer variablen Verzinsung. Im Rentenalter erfolgt die Auszahlung des gesamten Guthabens inklusive Zinsen nach einem festen Plan. Riester-Sparer profitieren von staatlichen Zulagen und Steuervorteilen. Ein Riester-Banksparplan ist sicher und flexibel.

Riester-Banksparplan kompakt

  • Attraktive staatliche Förderung
  • 100-%ige Einlagensicherung
  • Risikofreie Altersvorsorge
  • Wohn-Riester
  • Keine oder geringe Verwaltungskosten


Vor- und Nachteile

Mit dem Riester-Banksparplan lässt sich unkompliziert und gewinnbringend für das Alter vorsorgen. Im Prinzip handelt es sich um einen verzinsten Ratensparvertrag, der allerdings um eine staatliche Förderung erweitert wurde. Auf das zugehörige Anlagekonto des Riester-Banksparplans zahlt der Vertragsinhaber nun einen regelmäßigen Betrag ein. Jener wird vom Kreditinstitut nach Vereinbarung und Laufzeit verzinst – die genaue Höhe der Zinssätze variiert allerdings von Anbieter zu Anbieter. Zusätzlich profitiert der Anleger von staatlichen Zulagen sowie Steuervorteilen.
Im Gegensatz zur klassischen Lebens- oder Rentenversicherung gibt es beim Riester-Banksparplan allerdings nur selten eine Mindestverzinsung. Trotzdem: Riester-Banksparpläne gelten als eine der sichersten und risikofreiesten Vorsorgeformen.

Übersicht: Vor- und Nachteile

  • Hohe Sicherheit, Kapitalgarantie
  • Keine Abschlusskosten oder Provision
  • Attraktive Rendite
  • Staatliche Förderung inklusive Steuervorteilen
  • Flexibilität bleibt erhalten
  • In der Regel keine Mindestverzinsung

Details und Angebote zum Riester-Sparplan