Versicherungen für Haus und Wohnung

Wohnungs- und Hausbesitzer stecken in ihr Zuhause viel Mühe, Zeit und vor allem Geld. Mit der passenden Versicherung können die eigenen vier Wände optimal vor den finanziellen Folgen unkalkulierbarer Risiken geschützt werden. Da nicht nur die Launen der Natur zu den unvorhersehbaren Risiken gehören, die schnell zur Bedrohung des eigenen Hab und Guts werden können, sondern auch Einbrecher und Leitungswasser, ist ein angemessener Schutz die Grundlage eines entspannten Lebens im eigenen Heim. Während für eine Mietwohnung in der Regel schon eine gute Hausratversicherung ausreicht, sollten Immobilienbesitzer auf eine umfangreiche Gebäudeversicherung setzen.

Auch schon beim Neubau, der Modernisierung oder einer Sanierung des Hauses lauern Gefahren, die den Traum vom eigenen Heim schnell zunichte machen können. Somit ist eine umfangreiche Absicherung auch für potentielle Eigenheimbesitzer wichtig, um beispielsweise bei Schadensersatzforderungen Dritter oder Unfällen von Bauhelfern ausreichend geschützt zu sein.

Übersicht: Versicherungen für Haus & Wohnung

Wichtige Versicherungen für Bauherren, Eigentümer und Mieter auf einen Blick

  • Bauhelfer-Unfallversicherung
  • Bauherrenhaftpflicht
  • Bauleistungsversicherung
  • Ferienhaus-Versicherung
  • Gebäudeversicherung
  • Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht
  • Hausratversicherung


Versicherungen Vorteile und Details
Bauhelfer-Unfallversicherung Unfallversicherung bei Selbstbauern – Hohe Flexibilität: Für einzelne Bauhelfer abschließbar
Bauherrenhaftpflicht Empfehlenswerter Schutz für Bauherren – Deckung von Schäden Dritter in unbegrenzter Haftung – Hohe Versicherungssummen, günstige Beiträge
Bauleistungsversicherung Kaskoversicherung für Bauherrn – Absicherung von unvorhersehbarer Sachschäden am Roh- oder Neubau während der Bauzeit – Individuelle Absicherung mit oder ohne Selbstbeteiligung
Ferienhaus-Versicherung Optimaler Schutz für nur zeitweilige bewohnte Ferien- oder Wochenendhäuser – Online abschließen und sparen!
Gebäudeversicherung Wichtige Versicherung für Eigentümer – Absicherung von Elementarschäden wie Brand, Lawinen, Sturm, Erdbeben – Individueller Schutz zu niedrigen Beiträgen
Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht Empfehlenswerte Absicherung für Eigentümer – Abdeckung des finanziellen Risiko für Vermieter und Hausbesitzer
Hausratversicherung Optimale Absicherung des persönlichen Hausrats. Schutz vor den finanziellen Folgen von Feuer, Einbruchdiebstahl, Leitungswasser oder Sturm – Günstige Tarife, hohe Deckungssummen

Privathaftpflichtversicherung als Basisschutz

Der Basisschutz für jeden Eigenheimbesitzer ist die private Haftpflichtversicherung. Denn diese deckt das finanzielle Risiko für die meisten Schäden ab, die Dritten zugefügt werden können. Neben den allgemeinen Risiken des Alltags deckt die Privathaftpflichtversicherung auch die Gefahren im privaten Wohnumfeld ab.

Gemäß § 823 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) hat jeder den Schaden zu ersetzen, den einem anderen schuldhaft zugefügt wird. Gehaftet wird in unbegrenzter Höhe, mit dem gesamten Vermögen und Einkommen bis zur Pfändungsfreigrenze. Unerheblich ist dabei, ob der Schaden aus Versehen oder fahrlässig passiert ist.

Die private Haftpflichtversicherung ist für Hauseigentümer und Mieter unverzichtbar. Im Versicherungsumfang sind neben den allgemeinen Risiken des täglichen Lebens auch die nachfolgenden Schäden enthalten:

  • Schäden aus der Vermietung von einzeln vermieteten Wohnräumen (nicht bei Vermietung der ganzen Wohnung)
  • Schäden, für die der Inhaber einer selbst genutzten Wohnung, eines im Inland selbst genutzten Wohnhauses sowie eines im Inland selbst genutzten Ferien- oder Wochenendhauses verantwortlich gemacht werden kann
  • Sachschäden durch häusliche Abwässer
  • Schäden, die sich aus der Verletzung mietvertraglicher Pflichten ergeben (z.B. Missachtung der Streupflicht bei Glätte)
  • Schäden an unbeweglichen Sachen in der Mietwohnung (z.B. feuchte Wände infolge einer Überschwemmung)

Bei den Schadensrisiken rund um den Bau oder der Modernisierung des selbst genutzten Wohnhauses wird die Höhe der Schadensersatzansprüche Dritter seitens der Versicherer betragsmäßig begrenzt (in der Regel 25.000 Euro bzw. 50.000 Euro). Dies sollten Bauherren vor Baubeginn prüfen und ggf. eine separate Bauherren-Haftpflichtversicherung abschließen.



Das könnte Sie auch interessieren