AS Privatbank Festgeld

AS Privatbank Festgeld Logo
bis 1,50%
Zinsen p.a.
Minimaleinlage 100€
Maximaleinlage unbegrenzt
Laufzeit 3 bis 60 Monate
Zinszahlung Ende der Laufzeit
Kosten 25,00€
Sitz des Kreditinstitutes Deutschland
Einlagensicherung 100.000 Euro
Alle Produktdetails ausführlich >>

Zusammenfassung

Mit dem Festgeldkonto der AS PrivatBank können sich Kunden bis zu 1,50% p.a. sichern. Überschaubare Anlagezeiträume zwischen 3 und 60 Monaten sowie eine Mindesteinlage von 100€. Ebenfalls Pluspunkte vergeben wir für die jederzeit mögliche Kündigungsoption ohne Vorfälligkeitsgebühren. Wer sich nicht an den Überweisungsgebühren sowie dem Steueraufwand stört und den etwas umständlichen Kontoantrag bewältigt, darf das Konto bis zur gesetzlichen Einlagensicherung weitestgehend bedenkenlos nutzen.

  • Sehr hohe Zinsen
  • Vorzeitige Verfügbarkeit der Anlagesumme möglich
  • Unbegrenzte Anlagemöglichkeit
  • Variable Laufzeiten von 3 bis 60 Monaten
  • Ihr Geld ist bis 100.000 Euro sicher
  • Niedrige Mindesteinlage von 100€
  • 0 Euro Kontoführung pro Jahr
  • Lettische Quellensteuer von 10 Prozent beachten
  • 1,50 Euro Überweisungsgebühr nach Deutschland

AS PrivatBank Festgeld eröffnen

aktualisiert am: 17.10.2017


Mein Geld ist sicher?

  • Ja: Festgeld gehört zu den sichersten Geldanlagen.
  • Ihr Geld ist bei der AS Privatbank bis 100.000 Euro zu 100 Prozent sicher:
    Die AS Privatbank ist eine lettische Bank.
    Lettland ist Mitglied in der Europäischen Union (EU).
  • Gesetzlich garantierter Rückzahlungsanspruch: Alle Banken in der EU sind laut EU-Richtlinie verpflichtet, mindestens 100.000 Euro jedes einzelnen Kunden abzusichern. Im Ernstfall erfolgt eine Entschädigung über den Einlagensicherungsfonds Lettlands. (Finanz- und Kapitalmarkt-Kommission “FKTK”).

So eröffnen Sie Ihr Festgeldkonto per PostIdent-Verfahren




Mindesteinlage Maximaleinlage Laufzeit in Monaten
3 6 9 12 24 36 60
100€ unbegrenzt 0,70% 0,90% 1,00% 1,19% 1,50% 1,50% 1,50%

Die Konditionen wurden vom vergleich.info-Team für Sie recherchiert. Alle Angaben ohne Gewähr. Stand: 17.10.2017

Gesetzliche Sicherung: 100.000 Euro zu 100 Prozent
Sicherungssystem gesetzlich: Lettischer Einlagensicherungsfonds (Finanz- und Kapitalmarkt-Kommission “FKTK”)
Höhe zusätzliche Sicherung: keine
Privates Sicherungssystem: nein

Die Konditionen wurden vom vergleich.info-Team für Sie recherchiert. Alle Angaben ohne Gewähr. Stand: 17.10.2017

Zinsgutschrift: Ende der Laufzeit
Zahlungsverkehr möglich: nein
Transaktionswege: Online-Banking
Zugangsverfahren Online-Banking: TAN-Karte, Digipass
Gültig für: Neu- und Bestandskunden
Kontoeröffnung: kostenfrei
Kontoführung: 25,00 Euro
Kontoauflösung: kostenfrei

Die Konditionen wurden vom vergleich.info-Team für Sie recherchiert. Alle Angaben ohne Gewähr. Stand: 17.10.2017

AS PrivatBank Steuerhinweis

Dass sich das Power Festgeld der AS PrivatBank trotz der erfreulich hohen Zinsen nicht für alle Anleger eignet, liegt größtenteils an der in Lettland zu entrichtenden Quellensteuer auf Zinserträge. Zwar kann sich der Kunde den Steuerabzug von 10 Prozent in seiner Einkommenssteuererklärung anrechnen lassen (Anlagen KAP und AUS), doch der Mehraufwand bleibt bestehen. Zudem sind Transaktionsgebühren bei Überweisungen nach Deutschland praktisch unausweichlich.

AS PrivatBank Festgeld Power

Nach einem vielversprechenden Start ist das Power-Festgeld der AS PrivatBank immer noch ein Top Angebot in unserem Vergleich. Bis zu 1,50% Zinsen p. a. werden über die gesamte Laufzeit garantiert. Zur Auswahl stehen Anlagedauern von 3 bis 60 Monaten – also entsprechend übersichtliche Zeiträume. Die Mindesteinlage ist mit 100€ ausgesprochen niedrig. Darüber hinaus erhält sich der Sparer dank der Option auf eine vorzeitige Kündigung ohne Vorfälligkeitsgebühren seine persönliche Flexibilität. Auf die Zinsen wird dann natürlich verzichtet.

Relevant für deutsche Anleger ist die Einlagensicherung. Jene wird über den lettischen Einlagensicherungsfonds in Höhe von 100.000 Euro gewährt. Darüber hinaus berechnet der lettische Staat eine Quellensteuer (10%) auf den Zinsertrag, die allerdings in der deutschen Einkommenssteuererklärung anrechenbar ist.

Vorteile Festgeld AS PrivatBank

  • Ohne Maximalanlage
  • Laufzeiten von 3 bis 60 Monaten
  • Vorzeitige Kündigung ohne Vorfälligkeitsgebühren möglich
  • Zinsgutschrift am Ende der Laufzeit
  • Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro

AS PrivatBank Festgeld eröffnen


Über die AS PrivatBank

Die AS PrivatBank wurde bereits 1992 gegründet und gehört zu einer der ältesten und bekanntesten Universalbanken Lettlands. Dort sowie in Italien sowie Portugal verfügt die AS PrivatBank zudem über ein ausgedehntes Filialnetz. In Deutschland lässt sich der Service über ein bequemes Online-Banking nutzen – inklusive kostenfreier Service-Hotline. Für die grenzüberschreitende Tätigkeit in Deutschland hat sich das Geldinstitut bei der Kommission für Finanz- und Kapitalmarkt (FKTK) Lettland und bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen in Deutschland (BaFin) angemeldet.

Kontakt

AS PrivatBank
Muitas Str. 1
Riga, LV – 1134, Lettland
Telefon: 0800 50 4444 58 (gebührenfrei)
Telefax: (+371) 67 780 459

E-Mail: customer_support@privatbank.lv
Internetadresse: www.privatbankdirect.eu

Telex: 161381 PRTBK LV
BIC/SWIFT-Code: PRTTLV22


Erfahrungsberichte und Bewertungen zum Festgeldkonto der AS PrivatBank

Teilen Sie uns Ihre persönlichen Erfahrungen und Meinungen zum Festgeldkonto Power der AS PrivatBank mit und helfen Sie anderen Sparern, das passende Anlageprodukt zu finden. Sind Sie mit den Konditionen, dem Kundenservice, der Kommunikation und dem Online-Banking zufrieden? Unter „Verbrauchermeinungen“ können Sie Ihre positiven oder auch negativen Erfahrungen veröffentlichen und unter „Angebot bewerten“ Ihre Bewertung abgeben. Sollten Sie Fragen zum Festgeldkonto der AS PrivatBank haben, können Sie diese jederzeit unter „Fragen & Antworten“ stellen.

Fragen & Antworten

Sie haben Fragen zu diesem Produkt? Hier haben Sie die Möglichkeit eigene Fragen zustellen, welche dann durch unser fachkundiges Redaktionsteam beantwortet werden.

  1. Radam, Ekkehard fragte am #

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    natürlich locken die hohen Festgeld-Zinsen der Privatbank, aber man ist sich unsicher.
    Meine Frage: Ich habe als Rentner eine Nichtveranlagungs-Bescheinigung (NV-Bescheingg.)meines Finanzamtes und werde daher nicht veranlagt. Werden mir bei Rückzahlung meines Festgeldes u. der Zinsen trotzdem 10 % Quellensteuer abgezogen? Ich kann diesen Abzug beim Finanzamt nicht geltend machen.
    Warum wird die Privatbank nicht in den Festgeldvergleichen bei Ihnen bzw. Finanztest geführt?
    Freundl. Grüsse

    1
    • Antwort der Redaktion vom 8. Februar 2013 um 14:55: #

      Sehr geehrter Nutzer,

      sofern Sie ein Festgeld bei der AS Privatbank eröffnen, müssen Sie auf die angefallenen Zinsen die 10-prozentige Quellensteuer entrichten. Ihre NV-Bescheinigung verhindert dies nicht. Soll das Geld erstattet bzw. angerechnet werden, bleibt Ihnen nur der Weg über die Einkommenserklärung (Anlage AUS). Letztere müssten Sie auch dann machen, wenn Sie über den Grundfreibetrag kommen.

      Wir empfehlen Ihnen, sich für individuelle Details bei einem Steuerberater oder dem zuständigen Finanzamt rückzuversichern. In unserem Festgeld-Vergleich finden Sie die AS Privatbank mit derzeit bis zu 4,00% Zinsen pro Jahr. Die Zeitschrift Finanztest verzichtete auf eine Empfehlung der AS Privatbank. Nach Aussage der Finanztest bestanden Zweifel daran, ob das Einlagensicherungs­system Lett­lands größere Bank­pleiten stemmen kann.

      Ihr Vergleich.info Team

      2
  2. Andreas Rieger fragte am #

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    meine Frage bezieht sich auf die jeweilige maximale Überweisungssumme von der AS Bank auf das deutsche Konto. Wie hoch ist der Betrag?

    Hintergrund ist die Thematik, 1,50 € pro Überweisung. Wenn man nur 100,-€ überweisen könnte, wären die 1,50 € sehr hoch.

    Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Mühe und verbleibe

    mit freundlichem Gruß

    Andreas Rieger

    3
    • Antwort der Redaktion vom 29. Januar 2013 um 08:40: #

      Sehr geehrter Nutzer,

      die Gebühr fällt pauschal pro Überweisung nach Deutschland an, unabhängig vom Überweisungsbetrag.

      Ihr Vergleich.info Team

      4
  3. Gunther Kuchler fragte am #

    Nur bitte wie?

    5
    • Antwort der Redaktion vom 22. Januar 2013 um 09:23: #

      Sehr geehrter Nutzer,

      verwenden Sie für den Kontoantrag einen Link auf dieser Seite – der führt Sie direkt auf die Antragsseite der AS PrivatBank. Dort finden Sie einen Button “Festgeldkonto eröffnen”. Danach öffnet sich ein Formular, dass Sie ausfüllen müssen. Zunächst haben Sie die Wahl zwischen der kostenfreien Einrichtung eines einfachen Girokontos als Referenzkonto bei der AS PrivatBank oder Einrichtung eines Girokontos mit Zahlungskarte. Das Girokonto ist als Verrechnungskonto notwendig und kostenlos. Danach gehen Sie weiter zum Antrag. Tragen Sie jetzt Ihre persönlichen Kontaktdaten inklusive E-Mail-Adresse und Mobiltelefonnummer ein. Unter “Land” wählen Sie Österreich. Des Weiteren ist ein Identifikationsdokument notwendig (z. B. Ausweis oder Reisepass), der als Dokument hochgeladen werden kann bzw. Sie tragen die Nummer ein und versenden eine Kopie später an die AS PrivatBank. Nach Beendigung des Eintrags lässt sich das Produkt wählen und Sie müssen den rechtlichen Bestimmungen zustimmen. Jetzt können Sie den Antrag abschließen. Das Festgeldkonto der AS PrivatBank ist nur Online beantragbar.

      Ihr Vergleich.info-Team

      6
  4. Gunther Kuchler fragte am #

    Ich bin ÖSTERREICHER; kann ich Festgeld – Kunde werden?
    mfg Gunther Kuchler, AUSTRIA

    7
    • Antwort der Redaktion vom 21. Januar 2013 um 14:33: #

      Lieber Nutzer,

      nach Auskunft der AS PrivatBank können Sie das Festgeldkonto auch aus Österreich heraus eröffnen.

      Ihr Vergleich.info-Team

      8
  5. Melzer fragte am #

    Wie hoch muß der monatliche Eingan auf
    dem Girokonto sein.

    Vielen Dank für die schnelle Bearbeitung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Monika Melzer

    9
    • Antwort der Redaktion vom 4. Dezember 2012 um 14:30: #

      Bei dem AS PrivatBank Festgeld Power handelt es sich um ein Festgeldkonto. Für das Girokonto, das bei der AS PrivatBank als diesbezügliches Referenzkonto geführt wird, bedarf es keinen Mindestgeldeingang.

      10
  6. Stefan fragte am #

    Mal Abgesehen von der “Unsicherheit” sein Geld auf einem zu eröffnenden ausländischen Konto anzulegen, ist in meinen Augen der größte Nachteil bei dem “Power” Angebot die Zinszahlung am Ende der Laufzeit(Stichwort Kapitalertragssteuer/jährlicher Sparerfreibetrag). Wenn jedoch die Zinsen alljährlich ausgeschüttet werden würden, wäre dieses Problem nicht existent. Bei der AS PrivatBank gibt es aber ja auch ein Festgeld mit monatlicher Zinszahlung, das sogenannte “Plus”…mit einem halben Prozent weniger Zinsen (3,5% bei 36 Monaten). Bei diesem “Plus”-Konto kann der Anleger dann jedes Jahr den Sparerpausch/Sparerfreibetrag ausnutzen. Meine Frage: Warum spricht jeder nur von dem “Power” aber keiner von dem “Plus” Angebot? Habe ich da irgendeinen Haken übersehen? Danke!

    11
    • Antwort der Redaktion vom 22. Oktober 2012 um 11:40: #

      Das die AS PrivatBank für Anleger zusätzlich das Festgeld “Plus” anbietet ist durchaus richtig. Allerdings forciert die AS PrivatBank derzeit nur das Festgeld “Power”, d. h. die Bank möchte speziell dieses Produkt fördern. Diese Entscheidung spiegelt sich auch in den Vergleichen wider.

      12

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bisher gibt es leider noch keine Verbrauchermeinung!

Hatten Sie bereits Erfahrungen mit diesem Anbieter?


SternSternSternSternStern

SternSternSternSternStern

SternSternSternSternStern

SternSternSternSternStern