A B D E F I K L P R S

Was zeichnet einen Immobilienkredit aus?

Auf dem Wunschzettel der Deutschen steht der Besitz der eigenen vier Wände ganz weit oben. Ob der Bau eines Eigenheims oder der Erwerb einer Wohnung – die Aussichten auf mietfreies Wohnen, finanzielle Vorteile im Alter sowie eine solide Wertanlage sind offensichtlich für viele Menschen erstrebenswert. Allerdings funktioniert die Umsetzung mangels ausreichenden Eigenkapitals häufig nur über einen Immobilienkredit, d. h. die Finanzierung mittels Darlehen.
Derzeit profitieren potentielle Bauherren dabei von sehr günstigen Kreditzinsen. Positiv für die Darlehensnehmer: Hierzulande werden die Zinsensätze oft über mehrere Jahre festgeschrieben. Aufgrund dieser Konstellation aus langfristiger Planungsmöglichkeit zu sicheren, niedrigen Zinskonditionen erweist sich die Immobilienfinanzierung aktuell als äußerst attraktiv. Von der Zinsfestschreibung kann überdies bei einer Anschlussfinazierung profitiert werden, wenn die Zinsen zwischenzeitlich angestiegen sind.
Wer an einem Immobilienkredit interessiert ist, muss dafür nicht mehr zwangsläufig zur Hausbank, sondern kann jenen zu vorteilhaften Konditionen bei verschiedenen Direktbanken abschließen. Direktbanken verzichten meist auf umfangreiche Verwaltungsstrukturen und z. T. teure Filialnetze – so entsteht ein Sparpotential, das direkt an den Kunden weitergereicht werden kann. Übrigens: Auch Renovierungen oder Umbaumaßnahmen lassen sich auf Basis eines Immobilienkredits finanzieren.

Annuitätendarlehen

In der Regel wird eine Immobilienfinanzierung als Annuitätendarlehen abgeschlossen, d. h. es werden gleichbleibende Raten vereinbart, die sich aus Tilgung sowie Zinsen zusammensetzen. Während der Rückzahlung verändern sich die Zins- und Tilgungsanteile zwar, verändern jedoch nichts an der regelmäßigen Belastung.

Hypothekendarlehen

Für die meisten Immobilienkredite verlangen die Banken eine ausreichende Sicherheit. Da kaum ein Darlehensnehmer über entsprechende Sicherheiten in Form von Bar-, Aktien- oder Sachvermögen verfügt, wird rund ein Drittel der Immobilienkredite in Deutschland als Hypothekendarlehen vergeben. In diesem Fall wird der Bank als Gläubiger ein Grundpfandrecht durch Eintrag ins Grundbuch der zu finanzierenden Immobilie zugestanden. Dieses Pfandrecht dient als Sicherheit.

Kurz & knapp: Alles zum Immobilienkredit
  • günstige Zinsen
  • langfristige Zinsfestschreibung
  • optimale Altersvorsorge
  • Immobilie als gute Wertanlage
Immobilienkredit = Immobiliendarlehen oder Baudarlehen

Im Alltag wird auch häufig von Baufinanzierung oder Immobilienfinanzierung gesprochen. Das Annuitätendarlehen wird oft auch als Tilgungsdarlehen bzw. Amortisationsdarlehen bezeichnet.

Kredite und Darlehen sind unterschiedliche Begriffe, die prinzipiell aber das gleiche bedeuten. Der Begriff Kredit ist umgangssprachlich geläufiger, während Darlehen in Verträgen Verwendung findet.

Fazit

Der Traum vom Eigenheim lässt sich dank günstiger Zinsen und guter Finanzierungsmöglichkeiten schnell in die Wirklichkeit umsetzen. Ein Vergleich unter verschiedenen Anbietern führt dabei immer zum individuell günstigen Angebot.

Zum Baufinanzierungs-Vergleich