Geldautomaten des Verbands der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

Was ist der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken?

Volks- und Raiffeisenbanken LogoZu den Mitgliedern des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR) gehören unter anderem sämtliche Genossenschaftsbanken in Deutschland – darunter die Volksbanken, Raiffeisenbanken, Sparda-Banken sowie PSD Banken. In Zahlen umfasst der BVR derzeit 1.121 Genossenschaftsbanken. Für Kunden bieten die angeschlossenen Finanzinstitute bundesweit ca. 19.200 Geldautomaten zur kostenfreien Bargeldabhebung. Damit bieten die Genossenschaftsbanken das zweitgrößte Geldautomatennetz in Deutschland.

Unser Tipp:
Bei vielen Volks- und Raiffeisenbanken wird für die Kontoführung des Girokontos eine monatliche Gebühr verlangt. Wenn Sie ein kostenfreies Girokonto bei einer Genossenschaftsbank suchen, können Sie z. B. die Angebote der Sparda-Bank Berlin bzw. der Sparda-Bank München nutzen.

Anzahl der Geldautomaten

19.200 Geldautomaten

Was gehört zu den Volksbanken und Raiffeisenbanken?

Insgesamt sind 1.121 Institute mit ca. 13.500 Bankstellen im Verbund organisiert, d. h. die deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken bilden eines der dichtesten Bankservice-Netze in Europa. Von den aktuell 30 Millionen Mitgliedern sind rund 17 Millionen Genossenschaftsmitglieder. Mehr Informationen bietet die Homepage des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken – hier

Wie erfolgt die Bargeldabhebung bei Volks- und Raiffeisenbanken?

Für eine kostenlose Bargeldabhebung bei Volksbanken und Raiffeisenbanken erhalten Privatkunden eine girocard und eine persönliche Identifikationsnummer (PIN). Damit kann an jedem Geldautomaten der Finanzgruppe gebührenfrei Bargeld bezogen werden.

Was kostet es, wenn Bargeld an fremden Geldautomaten abgehoben wird?

Bargeldabhebungen mit EC-Karten angeschlossener Genossenschaftsbanken bei fremden Finanzinstituten verursachen in der Regel Servicegebühren. Wie hoch die Gebühr ausfällt, hängt vom der jeweiligen Bank ab.

Welche anderen Anbieter gibt es?

Neben den Volksbanken und Raiffeisenbanken verfügen drei weitere große Gruppen über ein eigenes Geldautomatennetz: die Sparkassen-Finanzgruppe, die Cash Group sowie der Cashpool.

Zum Girokonto-Vergleich

aktualisiert am: 14.12.2017