A B D E F I K L P R S

Was ist ein Schweizer Kredit?

Wenn von einem Schweizer Kredit gesprochen wird, dann handelt es sich in der Regel um eine umgangssprachliche Bezeichnung für ein Darlehen ohne Schufa-Anfrage. Kreditgeber sind meist Schweizer Geldgeber, d. h. Banken aus der Schweiz, was die namentliche Verbindung erklärt. Im Gegensatz zu üblichen Ratenkrediten wird zur Prüfung der Bonität nicht die in Deutschland obligatorische Schufa-Auskunft eingeholt. Im Anschluss an die Auszahlung erfolgt auch keinerlei Schufa-Eintrag.

Die Banken gewähren jedoch nur einen Kredit in begrenztem Umfang – aktuell beträgt die Darlehenssumme 3.500 Euro. Darüber hinaus muss der Kreditnehmer für den Verzicht auf die Schufa-Abfrage sowie das damit einhergehende Kreditausfallrisiko für die Bank entsprechend höhere Zinsen kalkulieren. Die Kreditlaufzeit ist ebenfalls fix.

Weil die Inanspruchnahme des Kredits direkt bei der Schweizer Bank normalerweise nicht möglich ist, übernehmen spezialisierte Vermittlungsunternehmen diese Aufgabe. Diese vermitteln den Antrag an eine oder verschiedene Schweizer Kreditinstitute. Ganz Voraussetzungslos ist der Schweizer Kredit indes nicht: Kreditnehmer müssen z. B. ein festes Arbeitsverhältnis mit regelmäßigem Einkommen nachweisen (min. 1 Jahr). Zudem ist das Darlehen bei abgelegtem Offenbarungseid oder Privatinsolvenz nicht möglich.

Kurz & knapp: Alles zum Schweizer Kredit
  • 3.500 Euro Sofortkredit
  • keine Schufa-Anfrage, kein Schufa-Eintrag
  • niedrige Monatsraten
  • fixe Laufzeit (40 Monate)
Fazit

Speziell für Personen mit negativem Schufa-Eintrag ist der Schweizer Kredit eine interessante Option um schnell und unkompliziert ein Darlehen aufzunehmen. Als Alternative zu klassischen Sofortkrediten oder Ratenkrediten kann der Kredit ohne Schufa hilfreich sein.

Zum Vergleich – Kredite ohne Schufa